Jakob-Mankel-Schule

Integrierte Gesamtschule - Schule mit Ganztagesangebot

Theater AG der Jakob Mankel Schule spielt


"Das Dschungelbuch"

Wilde Tiere auf der Theaterbühne der Jakob-Mankel-Schule

Das Gute siegt über das Böse – so auch in der Dschungelbuchaufführung der Jakob-Mankel-Schule. Gespielt wurde nach einer Textvorlage von Ralf Israel frei nach Rudyard Kipling mit der Musik von Bernd Stallmann und Gerhard Grote. Die vom Förderverein gespendeten Tierkostüme und die Schminkkünste der Facepainting AG sorgten für den perfekten Style der Schauspielerinnen und Schauspieler, die sich teilweise in mehreren Rollen präsentierten.

Das kleine Menschenjunge Mowgli wird von Bagheera dem schwarzen Panther vor Sheer Khan dem gefährlichen Tiger in Sicherheit gebracht und in einer Wolfsfamilie, präsentiert von Dominik Jäger, Vanessa Filipiak und Laura Künstling, untergebracht. Dort wird er liebevoll aufgenommen und aufgezogen. Tabaqui der hinterlistige Schakal verrät Mowgli an Shere Khan und die sorglose Zeit ist jäh vorbei. Der chillige Bärenfreund Baloo holt ihn zu sich, immer begleitet und beschützt vom verantwortungsvollen Panther Bagheera wird Mowgli auf das Leben in der Wildnis vorbereitet und muss dort einige Abenteuer bestehen. Die Leichtigkeit des Bären, genial verkörpert von Lea Winn, bringen den besorgten Panther, gespielt von Maja Girr, die durch ihre enorme Bühnenpräsenz glänzt, manchmal an den Rand der Verzweiflung. Auch Michelle Bau als Mowgli passt hervorragend in ihre Rolle. Ebenso Lara Frey, der die Rolle des Bösewichts Shere Khan auf den Leib geschusterte zu sein scheint. Die witzigen Elefanten mit dem gestrengen Oberst Hathi an der Spitze, gespielt von Emily Schmidt, Acelya Kiyak, Dominik Jäger und Teresa Tillmann, lockern die spannenden Szenen immer wieder auf. Auch die Party Geier Chil, Chul und Chac bringen Witz ins Spiel. Die „vorlaute“ Affenbande um Hakan Furan entführt Mowgli, um ihm das Geheimnis des Feuers zu entlocken. Aceleya Kiyak beeindruckt als King Louis mit einem Sologesang. Tabaqui, dessen Verschlagenheit perfekt durch Mimik und Gestik von Lisa Marie Theis zum Ausdruck gebracht wird, verrät Shere Khan, wo Mowgli zu finden ist. Dank Kaa der Schlange, gespielt von Sofia Longo, die ebenfalls mit einem gelungenen Solopart aufwartet, wird Mowgli aus den Klauen der Affen befreit. Mit der Überlegenheit von Shere Khan ist es endgültig vorbei, als er mit dem verhassten Feuer konfrontiert wird und aus der Gegend verschwindet. Mit einem befreienden Abschiedslied verabschiedet sich die Dschungelbande von der Bühne. Schulleiterin, Anke

 Wegerle, lobte die Schaupielerinnen und Schauspielern für ihre gelungene Darbietung und dankte den betreuenden Lehrkräften Marlies Hesse, Lena Lindemaier und Marc Holzhäuser für ihr Engagement. Besonderen Dank galt dem Förderverein der Jakob-Mankel-Schule für die Kostüme und den Eltern, die mit einem Buffet für das leibliche Wohl gesorgt hatten.