Jakob-Mankel-Schule

Integrierte Gesamtschule - Schule mit Ganztagesangebot




Konventioneller Mathematikunterricht? Nicht mit uns!



Auf dem Weg zum selbstgesteuerten Lernen: Arbeiten mit Checklisten


Damit die Schüler und Schülerinnen erfahren, welche Kompetenzen sie erwerben müssen arbeiten wir mit sog. Checklisten. Sie dienen der Selbstkontrolle und unterstützen bei der Selbststeuerung des Lernprozesses. Diese sind auf unsere neuen Mathematikbücher besonders abgestimmt. Aber was ist überhaupt eine Checkliste?

Wie wird damit gearbeitet?


Die Checkliste wird den Schülern und Schülerinnen zu Beginn einer Lerneinheit ausgehändigt

In der Checkliste erfolt eine klare Formulierung aller Fähigkeiten und Fertigkeiten zu einem kleinen Themenbereich aus Schülersicht (Ich kann...)

Der Fokus liegt auf dem Ergebnis, also dem "Können".

Auf der Liste wird ein Weg aufgezeigt wie das Ergebnis erreicht werden kann (Angabe von Übungen im Buch, Infoseiten, Aufgaben)

Eine selbstständige Möglichkeit der Überprüfung stellt der sog. "Mathe Mini" dar. Er erfolgt selbstständig durch die Schüler und Schülerinnen ungefähr zur Hälfte der Checkliste und ist ähnlich wie eine Mathematikarbeit aufgebaut.

Die Schülerinnen und Schüler haben hierdurch ein hohes Maß an Freiheit (Reihenfolge der Bearbeitung, eigene Lerntempo, individuelle Notizen)

Die Schülerinnen und Schüler übernehmen die Verantwortung für das erreichen der Lernziele (eigene Kontrolle der Lösungen, Lernorganisation)

Schwächere Schülerinnen und Schüler profitieren von der hohen Transparenz, da sie sich langfristig auf die an sie gestellten Erwartungen einstellen können.

Stärkere Schülerinnen und Schüler werden motiviert und gefördert, wenn sie interessante Aufgaben im Bereich der Zusatzkompetenzen finden.


Der Stellenwert der Mathematik in der individuellen Lernzeit



Mindestens an einem Wochentag ist in der individuellen Lernzeit die Mathematik der Mittelpunkt. Hier bereiten sich die Schüler und Schülerinnen individuell auf Abschlussprüfungen, Arbeiten, Lernstandserhebungen und Wettbewerbe vor oder vertiefen selbstständig mit Hilfe der Checklisten den Schulstoff. Auch Defizite können aufgearbeitet werden. Förderangebote stehen hier auch zur Verfügung.


Vermutlich sind wir aufgrund dieser Arbeit auch erfolgreich in den Mathewettbewerben der letzen Jahre:

Wir stellten allein in den letzten drei Jahren jeweils einen oder mehrere Kreissieger im Hessenweiten Mathematikwettbewerb.    



Im Jahrgang 10 bieten wir darüber hinaus einmal wöchentlich einen sog. Ü11-Kurs (Übergang nach Klasse 11) an. Dieser findet in einer der 5 Lernzeiten statt und richtet sich vornehmlich an mathematisch leistungsstarke Schüler und Schülerinnen. Hier geht es besonders um die im 11. Schuljahr geforderten Inhalte im Bereich der Funktionen und um den Ausbau der algebraischen Fähigkeiten.

Fachbereich Mathematik